Künstlerische Positionierung

MakeMeMatter-Workshop
"Künstlerische Positionierung"


Datum: Do 18. Juni 2015
Zeit: 10 – 17.30 Uhr (mit Pause)
Dozentin: Ina Roß
Zielgruppe: Akteure der darstellenden Künste
Ort: UdK Berlin Career College, Bundesallee 1-12
(U-Spichernstraße), 10719 Berlin, Raum 338
Teilnehmerbeitrag: 30€
Teilnehmerzahl: 10

Jede Künstlerin oder jeder Kreative steht am Beginn der Karriere vor der Frage: Wie kann ich meine Arbeit ins Gespräch oder ins Bewusstsein der Fachwelt bzw. der Leute bringen? Bevor man jedoch mit Projekten die Öffentlichkeit suchen kann, muss die eigene (künstlerische) Position bestimmt werden. Nur wenn man als Künstlerin oder Künstler sich selbst klar über die eigene Arbeit ist, kann man darüber mit anderen überzeugend kommunizieren. Besonders am Anfang fällt es vielen Künstlerinnen und Künstlern schwer, den nötigen Abstand zur eigenen Arbeit zu gewinnen, um sie einzuordnen. Im Workshop zur „Künstlerischen Positionierung“ wurde in einem ersten Schritt das Besondere und Unverwechselbare der eigenen Kunst herausgearbeitet: das sogenannte „Alleinstellungsmerkmal“. In einem zweiten Schritt wurde der eigene künstlerische Zugang ins Verhältnis zur Tradition der Disziplin oder zu bekannten künstlerischen Gegenwartsphänomenen gesetzt. Das half die eigene Arbeit zu verorten und Interesse zu schaffen. Die Workshop-Gruppe diente als potentielles Publikum, an dem Überlegungen ausprobiert werden können.

Beschreibung PDF-Download

Zurück zur Übersicht

Abbildung MakeMeMatter-Workshop „Künstlerische Positionierung“